Facebook eröffnet ab dem 24.10.18 Unternehmen die Möglichkeit eigene Cookies mit dem Facebook-Pixel zu verwenden. Diese Änderung entspricht den Updates anderer Online-Plattformen als Reaktion auf die Entwicklung, dass immer mehr Browser eigene Cookies für Anzeigen und die Webseiten-Analyse bevorzugen. Damit ist es für Werbetreibenden, Publishern und Entwicklern, weiterhin möglich den Traffic auf ihren Websites genau zu analysieren.

Falls ein Unternehmen keine eigene Cookies verwenden möchte, kann es die Pixeleinstellungen im Events Manager anpassen. Hierzu einfach unter “Verwendung von Cookies” bei “Teilen von Cookies von Erstanbietern” ausschalten.

Aber Achtung! Wer eigene Cookies verwendet, muss nach wie vor verständlich offenlegen, wie die Cookies verwendet und die Daten, die auf euren Webseiten erfasst werden, an Dritte weitergeleitet werden. Wir empfehlen euch daher, eure Cookie-Hinweise zu prüfen.